Johannes Oltmanns, M.Sc.

EnEff:Stadt Campus Lichtwiese

Kontakt

work +49 6151 16-22691
fax +49 6151 16-22262

Work L2|06 216
Alarich-Weiss-Straße 10
64287 Darmstadt

Seit 2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Technische Thermodynamik, TU Darmstadt
2015 Masterarbeit: „Entwicklung eines Modells zur energetischen und wirtschaftlichen Bewertung der Nutzung von Maschinenabwärme innerhalb und außerhalb eines Produktionsgebäudes““ (PTW TU Darmstadt)
2013-2015 M.Sc. Energy Science and Engineering, TU Darmstadt
2011-2012 Absolvierung der VWL-Veranstaltung des Bachelors Wirtschaftsingenieurwesen an der Université Bordeaux IV, Bordeaux, Frankreich
2009 – 2013 B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen (Maschinenbau), TU Darmstadt
Preise
Deutscher Rechenzentrumspreis 2017: 1. Preis Ideen & Forschung rund um das Rechenzentrum

Ein interdisziplinäres Forscherteam bestehend aus Architekten, Elektroingenieuren und Maschinenbauern sowie dem Energiemanagement der TU Darmstadt bearbeitet das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Forschungsprojekt „EnEff Campus Lichtwiese“. Ziel des Projektes sind die Reduzierung der CO2-Emissionen und Primärenergiebedarfe am Campus Lichtwiese, bei möglichst geringen Kosten. Das Projekt verfolgt einen systemorientierten Ansatz: es wird untersucht, wie durch ein intelligentes Zusammenspiel zwischen Energieerzeugung, Strom-, Wärme- und Kältenetzen sowie den Gebäuden bisher ungenutzte Effizienzpotentiale ausgeschöpft werden können.

Das Fachgebiet Technische Thermodynamik (TTD) übernimmt die Betrachtung der thermischen Energieversorgung. Hier werden die Aspekte Energieerzeugung, thermische Energiespeicher und thermische Netze sowie die Schnittstellen zwischen Strom und Wärme bzw. Kälte untersucht. Dafür werden Modelle zum Aufbau der thermischen Energieversorgung am Campus entwickelt. Aus diesen Modellen werden Optimierungsmaßnahmen abgeleitet, indem verschiedene Zukunftsszenarien in Hinblick auf Primärenergiebedarf, CO2-Emissionen und Kosten miteinander verglichen werden.

Ein entscheidender Baustein dieses Projektes sind Umsetzungsmaßnahmen. Neben einem umfangreichen Monitoring aller relevanten Energieströme am Campus wird im Rahmen von EnEff Campus Lichtwiese auch die Einspeisung der Abwärme des Lichtenberg-Hochleistungsrechners in die Fernwärmeversorgung realisiert. Damit leistet die TU Darmstadt einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Energieeffizienz von Rechenzentren. Das hierfür entwickelte Konzept wurde 2017 mit dem Deutschen Rechenzentrumspreis ausgezeichnet (1. Platz in der Kategorie Ideen und Forschung rund um das Rechenzentrum).

Mit dem Projekt EnEff:Stadt Campus Lichtwiese möchte die Technische Universität Darmstadt die Energiewende auf Quartiersebene realisieren, indem Möglichkeiten zur intelligenten Vernetzung der Energieversorgungssparten und der Gebäude aufgezeigt werden.

Website EnEff:Stadt Campus Lichtwiese

Vernetzte Lichtwiese, Fachgebiet Entwerfen und nachhaltiges Bauen, TU Darmstadt
Springe zu: 2019 | 2018 | 2017
Anzahl der Einträge: 4.

2019

Dammel, Frank ; Oltmanns, J. ; Stephan, Peter (2019):
Nutzung der Abwärme des Hochleistungsrechners am Campus Lichtwiese.
In: Euro Heat & Power, EW Medien und Kongresse GmbH, S. 28-31, ISSN 0949-166X,
[Online-Edition: https://bc.pressmatrix.com/de/profiles/3710b1d1bc07/editions...],
[Artikel]

2018

Oltmanns, J. ; Freystein, Martin ; Dammel, Frank ; Stephan, Peter (2018):
Improving the operation of a district heating and a district cooling network.
In: Energy Procedia, S. 539 - 548, 149, ISSN 1876-6102,
DOI: 10.1016/j.egypro.2018.08.218,
[Online-Edition: https://doi.org/10.1016/j.egypro.2018.08.218],
[Artikel]

2017

Oltmanns, J. ; Dammel, Frank ; Stephan, Peter (2017):
Modeling the heat supply system of TU Darmstadt Campus Lichtwiese.
In: Proceedings of ECOS 2017 – The 30th International Conference on Efficiency, Cost, Optimization, Simulation and Environmental Impact of Energy Systems, July 2-6, 2017, San Diego, California, USA, [Artikel]

Sauerwein, D. ; Oltmanns, J. (2017):
EnEff:Stadt Campus Lichtwiese, Energieeffiziente Weiterentwicklung durch intelligente Systemvernetzung.
In: 1. Kongress ENERGIEWENDEBAUEN 2017, Berlin, 30.-31.01. 2017, [Konferenzveröffentlichung]

Diese Liste wurde am Mon Aug 5 06:27:19 2019 CEST generiert.